Über mich

Wer bin ich

Schon seit meiner Matura interessiere ich mich für Ernährung. Damals konnte man allerdings Ernährungswissenschaften noch nicht so studieren wie heute. Es war mehr ein Studium der Lebensmittelindustrie, Lebensmitteltechnologie, Prozesstechnik. Es ging eher darum, wie man Teigwaren in die Hörnchenform bringt und sie haltbar macht. Zumindest war dies in meinem Schnupperlehrgang der Fall. Ich habe mich dann ersteinmal davon abgewandt und bin in der Aviatik gelandet. Zuerst ein paar Jahre als Flight Attendant und dann als Instruktorin und Systemadministrator für eine flugzeugspezifische Software. In dem Bereich habe ich mich dann auch als Consultant selbstständig gemacht und ein paar Jahre verschiedene Airlines schulungstechnisch unterstützt.


Meine Berufung waren jedoch schon immer Tiere. Aufgewachsen um Tiere und natürlich schon ganz jung vom Pferdevirus befallen träumte ich schon als Mädchen von meinem eigenen Bauernhof. Und so kam es, dass ich aus einer Not heraus (meine erstes eigenes Pferd Laika war in einem schlechten Pensionsstall untergebracht) einen ersten eignen Pensionsstall betrieb. Natürlich musste sofort ein weiteres Pferd mit dazu, damit sie nicht alleine war: Lisu, mein erstes Pensionspferd.


Im Jahre 2009 sind wir aufgrund eines Jobangebotes meines Mannes nach SW Frankreich ausgewandert. Und da haben wir dann die jetztige Farm gekauft und uns niedergelassen. Ich konnte endlich meine Tiere so halten, wie ich es für richtig empfand. Wir haben unser Haus bewusst auch für unsere Tiere ausgesucht. Viel Land für die Pferde, weit weg von befahrenen Strassen für die Sicherheit unserer Katzen und einfach ein schönes Zuhause für uns alle.


Die Ernährung hat mich jedoch nie losgelassen. Im Jahr 2003 absolvierte ich einen einwöchige Lehrgang für Elektrobiologie und kam dadurch wieder vermehrt auf die Themen Gesundheit und alternative Medizin. Ernährung ist ein immens wichtiger und grosser Pfeiler der Gesundheit und auch der Medizin. Durch viele Weiterbildungen in den Themen Ernährung und Nahrungsmittelergänzungen habe ich mir ein enormes Wissen angeeignet. Der ganz grosse Antrieb war und ist jedoch mein fast unstillbares Interesse. Eine Leidenschaft ist manchmal der bessere Antrieb als manches Studium.

Warum auszeit.farm

Angefangen hat es mit der Pferdepension Sabrine’s Farm in der Schweiz. Wir sind dann im Dezember 2009 aufgrund der beruflichen Veränderung von Thorsten nach Südfrankreich ausgewandert. Es war mein Traum für meine Pferdepension noch viel mehr Weideland zur Verfügung zu haben und der Traum wurde wahr. Wir haben unser Paradies in Frankreich gefunden. Eines meiner Pensions-Seniorenpferde reiste sogar nach wenigen Monaten nach: die Besitzerin wollte die 27 Jährige Stute in meiner Obhut lassen. Dies führte dazu, dass ich weiteren Schweizer Pferdesenioren den Aufenthalt in diesem geeigneten milden Klima angeboten habe.

Wie erwähnt habe ich mich schon immer für Ernährung und Gesundheit interessiert. Und mit den ankommenden Pferden und deren individuellen Krankheiten wie COPD oder auch Hufrehe und Magengeschwüre habe ich mich jeweils immer intensiv mit dem Thema auseinander gesetzt und einen Therapieplan entwickelt. Ich habe mich in die Literatur der Ernährung und generell der Zivilisationskrankheiten von Tieren aber auch von Menschen regelrecht vergraben. Dabei ist mir aufgefallen dass so unterschiedlich die Ansätze der Gesundung von Mensch und Tier gar nicht sind! Es geht zentral immer um artgerechtes Leben, Stressvermeidung (auch technische Strahlung wie Elektrosmog), artgerechte Ernährung und um Entgiftung.

Mehr und mehr bekam ich auch von den Pferdebesitzer, die ihre Pferdesenioren hier bei uns besucht haben und im Gästehaus ihre Ferien verbracht haben, sehr positive Rückmeldungen. Sie schwärmten wie gut sie hier schlafen und sich erholen können. Die frische Luft, das schnuggelige Gästehaus, das gesunde Essen, meine Gesundheittipps – alles wurde geschätzt und sehr gerne angenommen. Und so entstand dann die Idee, dies generell anzubieten: die Auszeit auf unserer Farm mit vielen Ratschlägen und gesundem Essen.

Fussbad für Pferde

Mittlerweile mache ich nun auch gezielte Ausleitungstherapien, auch beim Pferd. Sogar Fussbäder für Pferde:

Ich bin überzeugt, dass unsere idyllische Farm fern von Lärm, Gestank und Hektik aber auch die bewusste Ernährung und die Atmosphäre hier auf der Farm zu einer Regeneration von Mensch und Tier massgeblich beiträgt!

Kontakt

Kontaktieren, telefonieren oder noch besser besuchen sie uns. Wir freuen uns auf Ihren Besuch oder ein Feedback oder auch auf weitere Fragen…
Vielen Dank.

Sabrine Callaert Dietz
82390 Durfort Lacapelette, Frankreich
English EN Français FR Deutsch DE
%d Bloggern gefällt das: